Ich bin freie Traurednerin in München

… und mein Wunsch und Ziel ist es, dass Eure freie Trauung auch EURE freie Trauung wird.

schoeneliebe traurednerin münchen logo

Freie Traurednerin & Traurednerschule Madeleine

madeleine freie traurednerin münchen
© Peopleandpieces

Warum eine freie Trauung?

Sich das JA-Wort zu geben, genauso, wie man es sich vorstellt. Den Tag so zu verbringen, wie man es sich, gemeinsam mit seinem Liebsten ausgemalt hat. Sich gegenseitig an einem wunderschönen Ort die Liebe gestehen, mit der Person, die man um nichts auf der Welt eintauschen würde und die perfekt zu einem passt. Diese Gedanken hatte ich 2013 bei meiner eigenen Hochzeitsplanung. Ich habe damals eine Möglichkeit gesucht, in einem festlichen, aber dennoch lockeren Ambiente „ja“ sagen zu dürfen. 

Mein Mann hatte nur die Standesamtliche Trauung auf dem Plan, ich wollte mehr. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass wir zunächst gar nicht wussten, dass es noch eine Alternative zur kirchlichen Trauung gibt. Ich habe das nicht so stehen lassen, denn mir war es wichtig, diesen festlichen Hochzeitsakt zu vollziehen, den es meiner Meinung nach für eine Vermählung braucht.

Für mich ist eine Hochzeit (nicht nur) ein gesetzlicher Akt. Es geht mir um die Liebe. Es geht darum, dass wir uns alle Zeit nehmen und innehalten. Für einen Tag mal die Stopp-Taste drücken: genießen, feiern und uns bewusstwerden, was wir aneinander haben. Und das Ganze individuell, persönlich und genau so, wie es zu passt… Ahhhh, okay, ich gebe zu, es gehört auch ein wunderschönes Brautkleid für mich dazu. 

Auf der Suche nach einer Alternative zur kirchlichen Hochzeit bin ich langer Recherche auf das Thema „freie Trauung“ gekommen – es war die perfekte Kombination, denn so konnten wir uns vor all unseren Lieben, unserer Familie und Freunden, ganz persönlich und auf uns zugeschnitten verheiraten lassen und anschließend ein großes Fest mit allen Gästen feiern. Für meinen Mann und mich war es die beste Entscheidung, die wir jemals treffen hätten können.

Wie ich Hochzeitsrednerin geworden bin?

Es klingt verrückt, aber unsere eigene Hochzeit, dieses unvergessliche Ereignis, hat mich auf den wohl schönsten Beruf aufmerksam gemacht: Freie Trauredner:in oder auch Hochzeitsredner:in genannt. Während meinen eigenen Vorbereitungen habe ich gemerkt, was alles hinter diesem Beruf steckt und wie wundervoll es sein muss, Brautpaare an diesem wichtigen Tag begleiten zu dürfen. Ich selbst war jahrelang Projektleiterin in einer Marken- und Designagentur, ich habe dort Projekte geleitet und war viele Jahre zuständig für die kaufmännische Projektmanagementberatung der Mitarbeiter. Themen wie Kommunikation, Präsentation, Marketing und Markenaufbau waren mir also schon bekannt. Gepaart mit der endlosen Liebe zu Hochzeiten war dann alles nur noch ein Selbstläufer. Und auch die Gründung meiner Traurednerschule vor einigen Jahren war, mit einer Anfrage einer angehenden Rednerin, wohl eher eine glückliche Fügung als geplant. 

traurednerin münchen
© Herzschrift

Die Aufgaben einer freien Redner:in

Der Beruf als Hochzeitsrednerin ist unglaublich facettenreich. Vom Marketing über das Projektmanagement, die Kommunikation bis hin zum Vortragen der Reden ist alles dabei. Ich bekomme oft die Frage von angehenden Redner:innen gestellt: Was muss man denn alles mitbringen, wenn man Hochzeitsredner:in werden will? Dazu habe ich eine klare Antwort: „Wenn man Redner:in werden will, dann sollte man vor allem die Liebe zu Hochzeiten mitbringen, aber auch eine ordentliche Portion Lust, sich in neue Themen einzuarbeiten“. Das grandiose an diesem Job ist, dass man so unglaublich flexibel und selbstbestimmt ist – trotz der hohen Selbstbestimmtheit und der remote Arbeit, ist man dennoch im Prinzip nicht allein, denn wir sind umgeben von großartigen Kollegen in der Hochzeitswelt. Sei es u.a. Sänger:innen & Band, Location, Hair- & Make-up-Artist, Catering, die Weddingplaner:in, Dekorateur:in, Konditor:in… und last but not least die Fotograf:in.

Die Zusammenarbeit der Hochzeitsdienstleister 

Ich selbst habe einen sehr hohen Anspruch an meine Arbeit, nicht nur als Hochzeitsrednerin sondern auch als Dozentin in meiner Traurednerschule, in der ich seit 2018 Seminare, Workshops & Coachings anbiete. 

Jede und jeder von uns wirkt an einem der wohl wichtigsten Tage unserer Brautpaare mit, wir alle sind ein kleiner Teil von etwas ganz Großem und wir hinterlassen unseren eigenen Fingerabdruck. Damit der Hochzeitstag reibungslos funktioniert, ist Professionalität und ein „Hand in Hand arbeiten“ zwischen uns Dienstleisterkollegen absolut erforderlich. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Traum unseres Brautpaares wahr werden zu lassen. 

Und so ist es auch in der Zusammenarbeit mit der Fotograf:in. Als Traurednerin München frage ich das Brautpaar schon im Kennenlerngespräch, wer die Fotograf:in ist, denn so kann man sich schon jetzt unter Kollegen (wenn man sich nicht ohnehin schon kennt) vorab austauschen und kennenlernen. Sobald der Zeremonieablauf feststeht und nicht mehr verändert wird (in der Regel 2 Wochen vor der freien Trauung), sende ich der Fotograf:in einen groben Ablauf der Trauzeremonie und ggf. noch das ein oder andere wichtige Detail, welches eben auch für die Fotografie wichtig ist. 

traurednerin freie trauung
© Chrisandruth

MEIN TIPP AN DIE BRAUTPAARE: Solltet Ihr keinen Weddingplaner oder Wedding-Day-Manager beauftragt haben, der sich um den reibungslosten Tagesablauf kümmern wird, solltet Ihr die Dienstleistern Sänger:in / Band, Fotograf:in & Hochzeitsredner:in bitten, sich rechtzeitig vor Zermoniebeginn an der Location einzufinden. Somit können Absprachen und Proben ganz entspannt stattfinden. Im Rahmen dessen kann auch noch mal mit der Fotograf:in besprochen werden, ob die Brautstühle, aus Fotografensicht, optimal stehen (Stichwort bestes Licht).

Willst Du mehr über freie Trauungen wissen? Möchtest Du freie Traurednerin werden und wünschst Dir einen optimalen Start ins Business? Seid Ihr ein Brautpaar, dass sich einen Redner aus der Familie oder dem Freundeskreis wünscht und Ihr benötigt noch ein Seminar zur optimalen Vorbereitung?

Wenn ja, dann lade ich Euch gerne auf meinen Webseiten ein:  schoeneliebe.de & schoeneliebe-traurednerschule.de oder folgt mir auf Instagram.

Ich freue mich auf Euch. Liebe Grüße, Madeleine